Den Tennisschläger geschnappt und ab auf den Platz, diese klassische Sportart ist einfach zeitlos und für (fast) Jede/n etwas!

Der ursprünglich als elitär geltende Tennissport zählt schon seit langem zu den beliebtesten Breiten- und Volkssportarten. Zwar war Tennis nicht bei den Olympischen Spielen ’72 in München dabei, wurde jedoch im Jahre 1988 in Seoul wieder in das Olympische Programm mit aufgenommen und mit der Goldmedaille von Steffi Graf gekrönt.

Bei den vom MTTC Iphitos veranstalteten BMW Open trifft sich alljährlich die Tennis Weltklasse an der Isar. Nun schlagen im Rahmen der Münchner Sportspiele ’22 auch die Tennis-Breitensportler*innen bei einem zweitägigen Leistungsklassenturnier in folgenden Konkurrenzen bzw. Altersklassen (jeweils max. 16 Teilnehmer*innen) auf: U16 männlich, U16 weiblich, H00 (offene Klasse), D00 (offene Klasse), H40, D40, H60, D60.

Das Turnierformat wird in Kooperation mit dem Bayerischen Tennis-Verband (BTV) am 2. und 3. Juli 2022 auf dem Gelände des Zentralen Hochschulsports im Olympiapark ausgetragen. Zudem wird der BTV ein Fast-Learning Tennisangebot für alle Besucher*innen anbieten – heißt für alle Tennisinteressierten: einfach vorbei kommen und mit den ausgebildeten Trainer*innen ein paar Schläge absolvieren und erste Tennisluft schnuppern.

Steckbrief / Kurzübersicht


Final-Wettbewerbe